Die Systemgastronomie

Ihre Wissensdatenbank rund um die Systemgastronomie

Bestandteile der Lebensmittel

In der Systemgastronomie ist es wichtig die Grundlagen der Ernährungslehre zu kennen. Auch das gehört zur Ausbildung dazu. Sei es zum Verständnis innerhalb der Produktion, bei der Erstellung von Speiseplänen oder bei der Beratung von Gästen. Während der Ausbildung in der Systemgastronomie werden diese Grundlagen in der Regel im ersten Lehrjahr vermittelt.

Unsere Lebensmittel bestehen aus verschiedenen Bestandteilen: Aus Nähr- und Begleitstoffen, Zusatz- und Schadstoffen. Zu den Nährstoffen gehören Brenn-, Bau- und Wirkstoffe. Brennstoffe sind Kohlenhydrate, Fette und Eiweiße. Diese liefern dem Körper Energie. Baustoffe sind Wasser, Eiweiße und Mineralstoffe. Mit diesen Stoffen baut der Körper seine Zellen, Knochen etc. auf. Wirkstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe regeln den Stoffwechsel.

Begleitstoffe lassen sich in Ballast- und Genussstoffe, sowie sekundäre Pflanzenstoffe unterteilen. Die Ballaststoffen Cellulose und Pektine fördern die Darmtätigkeit. Genussstoffe sind z.B. Coffein, Nikotin oder Alkohol. Diese regen das Nervensystem des Körpers an. Zu den sekundären Pflanzenstoffen gehören natürliche Aroma- und Farbstoffe, die alle Körpervorgänge unterstützen.

Zusatzstoffe sind z.B. Geschmackverstärker, künstliche Aroma- und Farbstoffe, Konservierungsstoffe und Emulgatoren. Diese beeinflussen Farbe, Geschmack, Haltbarkeit und Konsistenz von Lebensmitteln. Schadstoffe schädigen den Körper. Zu ihnen gehören z.B. Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel wie Pestizide, Fungizide, Herbizide oder Tierarzneimittel wie Antibiotika.

Überblick:

Nährstoffe:

  • Brennstofe: Kohlenhydrate, Fette, Eiweiße -> liefern Energie
  • Baustoffe: Wasser, Eiweiße, Mineralstoffe -> bauen den Körper auf
  • Wirkstoffe: Vitamine, Mineralstoffe -> regeln den Stoffwechsel

Belgeitstoffe:

  • Ballaststoffe: Celluslose, Pektine -> fördern die Darmtätigkeit
  • Sekundäre Pflanzenstoffe: natürliche Armoastoffe, natürliche Farbstoffe -> fördern alle Körpervorgänge
  • Genussstoffe: Coffein, Nikotin, Alkohol ->regen das Nervensystem an

Zusatzstoffe:

  • z.B. Geschmackverstärker, künstliche Aroma- und Farbstoffe, Konservierungsstoffe, Emulgatoren
  • beeinflussen Farbe, Geschmack, Haltbarkeit und Konsitenz der Lebensmittel

Schadstoffe:

  • z.B. Schwermetalle, Pflanzenschutzmittel, Tierarzneimittel
  • schädigen den Körper

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.