Die Systemgastronomie

Ihre Wissensdatenbank rund um die Systemgastronomie

Lohnabrechnung

Die Lohnabrechnung

In der Systemgastronomie wird die Lohnabrechung und andere Aufgaben des Personalmanagments oft von der Zentrale übernommen. Oder die Lohnabrechnung wird an ein externes Dienstleistungsunternehmen ausgelagert. Deswegen wird man in den klassischen Unternehmen der Systemgastronomie selber selten eine Lohnabrechnung erstellen. Allerdings ist es Teil der Berufsschule und kann auch bei der Abschlussprüfung abgefragt werden. Außerdem ist es auch für einen persönlich ganz hilfreich zu wissen welche Steuern und Sozialversicherungsbeiträge vom Bruttolohn abgezogen werden.

Steuern:

  • Lohnsteuer lt. Lohnsteuertabelle

  • Kirchensteuer: 8% oder 9% (je nach
    Bundesland) vom Betrag der Lohnsteuer

  • Solidaritätszuschlag: 5,5% vom
    Betrag der Lohnsteuer

Sozialversicherungsbeiträge: (Stand
01/2011)

  • Rentenversicherung: 19,9% (AN:
    9,95%, AG: 9,95%)

  • Arbeitslosenversicherung: 3% (AN:
    1,5%, AG 1,5%)

  • Krankenversicherung: 15,5% (AN:
    8,2%, AG: 7,3%)

  • Pflegeversicherung: 1,95% (+ 0,25%
    für Kinderlose über 23 Jahre auf den Arbeitnehmeranteil; AN:
    0,975% oder 1,225%, AG: 0,975%)

Beispielrechnung:

Art

Anteil in %

Betrag

Bruttolohn

1.848,000

Lohnsteuer

10,30%

-191,000

Kirchensteuer

9%

-17,190

Solidaritätszuschlag

5,50%

-10,505

Rentenversicherung

9,95%

-183,876

Krankenversicherung

8,20%

-151,536

Pflegeversicherung

0,975%

-18,018

Arbeitslosenversicherung

1,50%

-27,720

Nettolohn

1.248,155

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.