Die Systemgastronomie

Ihre Wissensdatenbank rund um die Systemgastronomie

Vorstellung: Die Hotelfachschule Hamburg

Allgemein:

Für die Weiterbildung an der Hotelfachschule Hamburg steht das Motto: „für die Praxis, an der Praxis, mit der Praxis“.
Die Praxisarbeit steht für die Aus- und Weiterbildung in Hamburg im Mittelpunkt, laut der Philosophie ist eine Praxis nahe Ausbildung unabdingbar.
Die Integration von neuen Trends der Branche, wie auch die Möglichkeit des Studierenden
Einfluss auf die Gestaltung der Weiterbildung zu nehmen, sind wesentliche Merkmale der Hotelfachschule Hamburg.

Die Auswahl an Schwerpunkten ist ebenfalls reichhaltig und auch sehr
interessant für Systemgastronomen:

Management in der Systemgastronomie

– Event- und Cateringmanagement

– Marketingmanagement

– Tourismusmanagement

Des weiteren fällt einen die sehr übersichtliche und gut strukturierte Webseite der Schule auf. Informationen werden strukturiert und gut erreichbar dargestellt.

Zugangsvoraussetzungen:

Die Zugangsvoraussetzungen für die / den Staatlich geprüfte/n Betriebswirt/in für Hotel- und Gaststättengewerbe sind folgende:

– Eine abgeschlossene Ausbildung im Gastgewerbe

– Berufsschulabschlusszeugnis

– Min. 1 Jahr praktische Berfuserfahrung im Gastgewerbe nach der Berufsausbildung.

Kosten:

– Die Hotelfachschule Hamburg ist eine staatliche Schule, es fallen keine Schulgebühren an.

– Die Lehrmittelkosten belaufen sich auf ca. 90 € pro Schuljahr.
– BAföG wir anerkannt.

Zu beachten ist vor allem das der Bewerbungsschluss am 31.01 des jeweiligen Jahres ist. Das Anmeldeformular finden Sie hier:

Anmeldung Hotelfachschule Hamburg

Weiterführende Informationen:

– Übersichtsflyer

– FAQ der Hotelfachschule Hamburg

Kontaktdaten:

Hotelfachschule
Hamburg
Angerstraße 4
22087 Hamburg

Tel.
+49 40 42859 3429
Fax +49 40 42859 3128

Webseite der Hotelfachschule Hamburg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.